Vier Fragen für die Zukunft

23. Juli 2015

Zuerst zwei Nachträge zum Blog vom 21. Juli: Niederlage und Grexit Daniel Murevar, ein postkeynesianischer kolumbianischer Ökonom mit Beratungsfunktionen in verschiedenen Finanzministerien, 30 Jahre jung, hat ein interessantes Interview zu den Verhandlungen von Syriza mit der EWU gegeben. Er studierte an der Universität in Texas, an der James K. Galbraith und Yanis Varoufakis unterrichten, und … vorwärts


Wie man mit einer schweren Niederlage umgeht

21. Juli 2015

Alexis Tsipras und sein neuer Finanzminister Efklidis Tsakalotos haben in Fernsehsendungen und vor dem Parlament beide von einer Niederlage geredet, von Kapitulation. In Griechenland geniesst Syriza trotz dieser furchtbaren Kehrtwende zwischen dem Abstimmungs-Nein zum Eurozonen-Diktat und dem Regierungs- und Parlaments-Ja zu einem ebensolchen, schlimmeren Diktat immer noch eine grosse Zustimmung, mehr als bei den Wahlen … vorwärts


Was das Memorandum bedeutet

15. Juli 2015

Zuerst zum Memorandum des Eurogipfels, dem gegenwärtig das griechische Parlament zustimmen soll. Ihr findet es auf der Website von Varoufakis unter dem heutigen Datum – mit seinen Kommentaren (vom 15. Juli: http://yanisvaroufakis.eu). Es gibt noch ältere Blogs, die Varoufakis auf seine Website gestellt hat und die sehr empfehlenswert sind: vom 14. Juli eine erste Stellungnahme … vorwärts


Ja, das ist ein Putsch

13. Juli 2015

Das vergangene Wochenende wird als Eurorettung gefeiert, es ist wohl das Gegenteil. Putsch gegen Europa Es gibt einen Tweet, der zu Hunderttausenden weitergetwittert wird: Putsch gegen Europa. Das ist auch die Meinung von Paul Krugman, von Martin Sandbu (kluger Kommentator der «Financial Times») und von Wolfgang Münchau: Das Europa-Projekt ist gestern zerstört worden oder hat … vorwärts


Jüngstes Gericht für Griechenland

12. Juli 2015

«Jüngstes Gericht für Griechenland», so titelte der «Guardian» am 11. Juli. Und leider ist dies nicht übertrieben. In der Eurogruppe gibt es eine starke Lobby für den Grexit (der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble, baltische Staaten, Slowenien und Finnland). Es scheint allerdings, dass ein Grexit für den Gipfel der Eurostaatschefs nicht auf der Agenda steht. Aber … vorwärts


Zu diesem Blog

12. Juli 2015

Dieser Blog entstand aus E-Mails an FreundInnen und Bekannte. Ich wollte mehr verstehen über ein Thema, worüber ich bei der Aktion Finanzplatz Schweiz in den 1990er-Jahren viel gearbeitet habe: über internationale Finanz- und Schuldenkrisen. Kürzlich hat eine tansanische Freundin zu mir gesagt, als ich ihr über den Zwangsvertrag des Eurogipfels mit Griechenland erzählte: «Ich dachte, … vorwärts